| 10.36 Uhr

ATP Challenger
Marc Raffel: „Ich bin sehr zufrieden“

ATP Challenger: Marc Raffel: „Ich bin sehr zufrieden“
Seit vergangenem Wochenende läuft der ATP Challenger in Meerbusch. Die Meerbuscher Nachrichten sprachen mit Organisator Marc Raffel. FOTO: Raffel
Büderich. Seit vergangenem Wochenende läuft der ATP Challenger in Meerbusch. Die Meerbuscher Nachrichten sprachen mit Organisator Marc Raffel.

Wie sind Sie mit dem bisherigen Verlauf zufrieden?
Ich bin sehr zufrieden, wir hatten gleich zu Beginn bereits sehr viele Zuschauer. Tennis ist längst wieder in der Bevölkerung angekommen, das ist sehr erfreulich.

 Sie haben mit Florian Mayer, Dustin Brown, Steve Darcis und vielen mehr echte Stars der ATP tour am Start. Wie haben Sie das hingekriegt?
 Der Turniertermin ist günstig und es hat sich auch auf Spielerebene herumgesprochen, dass wir einen guten Job hier in Meerbusch machen. Die Anlage ist komfortabel, das Drumherum, wie Spielerhotel und der Fahrdienst, funktioniert gut , wo uns im Besonderen das Autohaus Nauen sehr unterstützt. Darüber hinaus liegt Meerbusch zentral, in der Nähe zu Düsseldorf, Köln, Krefeld oder Mönchengladbach – die Spieler kommen gerne.

In diesem Jahr haben Sie ein tolles Eventprogramm auf die Beine gestellt. Wird dieses gut angenommen?
 Ja. Es ist heutzutage sehr wichtig, dass man Sportveranstaltungen auch mit einem attraktiven Rahmenprogramm verknüpft, Sport und Kultur verbinden die Menschen und halten die Gesellschaft zusammen. 

 Die Veranstaltung findet erstmalig auf der Anlage von GWR Büderich statt. Dies war wohl eine richtige Entscheidung?
Ja. Wir haben nun viel mehr Platz und Möglichkeiten, weil wir auch das Areal und die Räumlichkeiten des Sportpark Büderich benutzen dürfen. Das "Leih es Tennisdorf" ist nun noch großzügiger, das gastronomische Angebot reichhaltiger.