Kanarien, Wildvögel, Wellensittiche und Co.

Die Vogelfreunde Willich laden in diesem Jahr zur 12. Willicher Stadtmeisterschaft im Drei-Städte-Eck Meerbusch-Kaarst-Willich in die Gärtnerei Hoevels, Tönisfeld 4, nach Kaarst ein. Am Wochenende 14. und 15. Oktober präsentieren sich verschiedenste exotische wie einheimische Arten den Besuchern in der Blumenhalle. Die Vielfalt der gezeigten Arten geht vom kleinen Zebrafinken über die unterschiedlichsten Rassen der Kanarien, Wildvögel, Wellensittiche, Großsittiche bis zum Ara. Von Alexander Ruthmehr

Autos aufgebrochen: Polizei bitte um Mithilfe

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag waren in Meerbusch unbekannte Diebe unterwegs. Die Täter machten sich an der Straße „Am Damm“, sowie an der Helen-Keller-Straße jeweils an einem BMW zu schaffen. Aus beiden Fahrzeugen stahlen sie das Multifunktionslenkrad. Die Art und Weise, wie sie in die Limousinen kamen, ist identisch: Sie schlugen jeweils eine Scheibe ein und verschafften sich so Zugang zum Innenraum der Wagen. Von Kellys Grammatikoumehr

Neue VHS-Angebote am Samstag

Samstag ist der perfekte Tag, um sich mit Dingen zu beschäftigen, die einen schon lange reizen. Die VHS bietet deshalb auch am Samstag Kurse an: in diesem Semester sind noch Plätze frei im Italienisch- und Spanisch Anfängerkurs, im Konversationskurs Englisch und im Yoga. Alle Kurse starten im September und finden von 10.30 bis 12 Uhr in Lank im Bürgerhaus statt. Gleichzeitig können Kinder von 7 bis 11 Jahren in dieser Zeit an der Koch-Werkstatt teilnehmen. Von Alexander Ruthmehr

Ansichtssache Was tun wir unseren Meeren an

Leute, was machen wir nur mit unseren Meeren. Kürzlich habe ich eine Reportage über die Unmengen an Müll, vor allem Plastikmüll, den wir in die Meere kippen, gesehen. Es ist mittlerweile so viel, dass sich bereits im Pazifik mehrere Müllstrudel gebildet haben. Vor vielen Jahren ging ein Foto einer Schildkröte um die Welt. Vielleicht erinnern Sie sich: Diese Meeresschildkröte war als kleine Schildkröte in den Plastikringen eines Sixpacks hängen geblieben - und damit aufgewachsen. Von Alexander Ruthmehr