| 15.32 Uhr

Eine Wette für Äthiopien

Eine Wette für Äthiopien
Jochen Wierichs, Heide Dorfmüller und Karsten Wellnitz freuen sich über die neue Aktion der Stiftung. FOTO: Grammatikou
Meerbusch. In Erinnerung an Karlheinz Böhm, der nach einer Wette in der Show „Wetten dass“ am 16. Mai 1981 die Stiftung „Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe“ gründete, startet „Menschen für Menschen“ am 16. Mai wieder eine Wette! Von Alexander Ruth

Wir schreiben das Jahr 1981. In der Fernsehshow „Wetten dass...?“ (die dritte Ausstrahlung), seinerzeit noch moderiert von Frank Elstner, wettet der Schauspieler Karlheinz Böhm, dass er es nicht (!!) schaffen würde, dass „jeder dritte Zuschauer eine Mark, einen schweizer Franken oder sieben österreichische Schilling für Menschen in der Sahelzone spendet!“ Zwar gewann er die Wette , denn es gelang tatsächlich nicht, dennoch kamen damals 1,2 Millionen Mark zusammen. Der Grundstein für „Menschen für Menschen“ war gelegt.

Zeitsprung. Heute, 2018, 37 Jahre später plant die Aktion wieder eine Wette. „Doch diesmal sind die Dimensionen viel größer“, weiß Karsten Wellnitz, der mit Oliver Keymis, Heide Dorfmüller und Jochen Wierichs vor knapp 30 Jahren den Meerbuscher Arbeitskreis von „Menschen für Menschen“ gegründet hat.

„Ich habe Karlheinz Böhm damals nach einer Lesung im kleinen Saal der Tonhalle getroffen. Er hatte dort von seiner Wette erzählt und ich war sofort begeistert“, erinnert sich Heide Dorfmüller, die von 2003 bis 2018 im Stiftungsrat tätig war.

In den letzten 30 Jahren hat der Arbeitskreis viele hunderttausend Euro gesammelt, um Menschen in Äthiopien zu helfen. „Dabei geht es vor allem um Hilfe zur Selbsthilfe“, erklärt Jochen Wierichs.

Bildung, Gesundheit und Landwirtschaft sind die wesentlichen Projekte, die von der Stiftung angestoßen werden. Mit der neuen Wette möchte die Aktion wieder Gelder generieren, um den immer noch armen Menschen in weiten Teilen Äthiopiens zu helfen.

Die Wette: „Wir wetten, dass wir bis zum 17. Juli 2018 (Tag der Gerechtigkeit) weltweit 500.000 Menschen dazu bewegen, mindestens einen Euro für Kinder, Frauen und Männer Äthiopiens zu spenden. Jeder Einzelne zählt. Jeder Euro zählt.“

Gespendet werden kann unter www.dieWette2018.de

(StadtSpiegel)