| 09.42 Uhr

Kostenloser Lichttest 2018

Kostenloser Lichttest 2018
Im Betrieb von Wilfried Bahners (r.) in Osterath ließ Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage ihren Dienstwagen checken. FOTO: sb
Meerbusch. Im Oktober laden die 160 Kfz-Innungsbetriebe im Rhein-Kreis Neuss jetzt jeden Autofahrer zum kostenlosen Beleuchtungs-Check ein. Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage machte es bereits vor: „Das ist besonders in der dunklen Jahreszeit wichtig!“ Von Alexander Ruth

„Blindflüge“ müssen nicht sein. Autos, die im Oktober beim kostenlosen Licht-Test in den Kfz-Betrieben überprüft werden, sind auf der sicheren Seite. Denn defekte Lichtanlagen werden entdeckt und korrigiert. Unter dem Motto „Schafft Sicherheit, schützt Leben!“ rufen die 160 Kfz-Innungsbetriebe im Rhein-Kreis Neuss jetzt jeden Autofahrer zum kostenlosen Beleuchtungs-Check auf. Der Licht-Test ist ein Service, bei dem Kfz-Meister kleine Mängel sofort und kostenlos beheben. Nur nötige Ersatzteile und umfangreiche Einstellarbeiten müssen bezahlt werden.

Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage unterstützte diese gute Aktion bereits und ging jetzt mit gutem Beispiel voran. Im Betrieb von Wilfried Bahners in Osterath lies sie die Beleuchtung ihres Dienstwagens checken. „Gut sehen und gesehen werden – das ist gerade in der dunklen Jahreszeit im Straßenverkehr immens wichtig!“, so die Bürgermeisterin.

Der stellvertretende Obermeister der Kfz-Innung des Rhein-Kreis Neuss Robert Jeromin verwies auf die steigenden Unfallzahlen in den letzten Jahresvierteln: „Jeder dritte Pkw ist mit defekten Lichtern unterwegs. Sei es die falsch eingebaute Glühlampe oder das defekte Bremslicht – blind oder blendend, die Gefahr, die von jedem dieser Fahrzeuge ausgeht, ist groß.“ Beim Licht-Test werden acht Bestandteile der Fahrzeugbeleuchtung auf Funktion und richtige Einstellung nach den Vorgaben der Straßenverkehrszulassungsordnung getestet: Nebel-, Such- und andere erlaubte Zusatzscheinwerfer, Fern- und Abblendlicht, Begrenzungs- und Parkleuchten, Bremslichter, Schlusslichter, Warnblinkanlage, Fahrtrichtungsanzeiger und Nebelschlussleuchte.

Der Licht-Test dauert nur wenige Minuten und kann helfen, Leben zu retten. Und der Austausch oder das Einstellen von Lampen ist meist ebenso schnell gemacht.

(StadtSpiegel)