Weihnachtskonzert in Büderich

Der Quartettverein Sängerbund lädt am Sonntag, 16. Dezember (3. Advent), um 17.30 Uhr wieder traditionsgemäß zu seinem vorweihnachtlichen Konzert in die Pfarrkirche St. Mauritius, Dorfstraße 1, ein. Präsentiert werden stimmungsvolle Advent- und Weihnachtslieder, mit denen die Gäste auf das bevorstehende Weihnachtsfest eingestimmt werden sollen. Mitwirkende sind: Der Meerbuscher Frauenchor 1979, Gabriela Labanda (Sopran), Marion Wegscheider (Mezzosopran) und Alex Filic (Klavier). Von Alexander Ruthmehr

Treffen der Fluglärmgegner

Zum letzten monatlichen Treffen in diesem Jahr lädt der Verein „Bürger gegen Fluglärm“ am Donnerstag, 6. Dezember, um 19 Uhr, in das Gasthaus Krone in Büderich, Moerser Straße 12, ein. Zum Jahresabschluss wird ein Resümee des Jahres 2018 über die Tätigkeiten und Themen des Vereins gegeben. Ferner wird der letzte Beschluss der Fluglärmkommission, bestehend aus Vertretern der Anrainerstädte, Vertretern des Flughafens und der Airlines, zum Flachstartverfahren erläutert. Von Alexander Ruthmehr

Schreiben lernen mit Astrid Krömer

Am Samstag, 8. Dezember, von 10 bis 12.30 Uhr findet die nächste Schreibwerkstatt für Kinder ab zehn Jahren mit der Meerbuscher Autorin Astrid Krömer in der Stadtbibliothek Meerbusch, Dr.- Franz-Schütz-Platz 5, in Büderich statt. Kinder können in der Schreibwerkstatt ausprobieren, wie sie spannend schreiben lernen. Der Kostenbeitrag: 3 Euro. Um vorherige Anmeldung bei der Stadtbibliothek oder unter Telefon 02132 916 448 während der Öffnungszeiten wird gebeten. Von Alexander Ruthmehr

Mundartabend im Gasthaus Krone

Am Donnerstag, 29. November, findet um 19 Uhr im Gasthaus Krone, Moerser Straße 12, wieder ein Mundartabend statt. Hans Spennes wird den Abend moderieren. Es ist die 40. Veranstaltung dieser Art. Beiträge von Willi Heinen, Robert Rameil, Willi Burchartz sowie Verzällekes, aber auch Anekdoten und Lieder zu St. Martin und St. Nikolaus auf Platt bieten für jeden etwas. Wie war das früher beim „Gripschen“? Was hat der Nikolaus so gesagt? Auch sein Begleiter, der „Hans Muff“? Alte Zeiten sollen noch einmal aufleben. Von Alexander Ruthmehr