| 10.33 Uhr

16.000 Euro für „Denkspielplatz“

16.000 Euro für „Denkspielplatz“
Büderich. Der Rotary Club Meerbusch hatte zum fünften Mal ein Charity-Abendessen zugunsten des „Denkspielplatz“ auf dem Areal Böhler veranstaltet mit einer beeindruckenden Bilanz: „Der Erlös für das Projekt betrug rund 16.000 Euro, ein toller Erfolg und ein großer Beitrag für die Finanzierung des Projektes im kommenden Jahr“, sagt Dr. Dr. Wolfgang Schmüdderich vom Rotary Club Meerbusch nicht wenig stolz. Gut 130 Gäste folgten der Einladung an diesem Abend. Das Projekt „Denkspielplatz“, welches der Rotary Club Meerbusch zusammen mit seinen Projektpartnern, der Stadt Meerbusch sowie der AWO Mönchengladbach betreibt, ist seit 2013 ein Gewinn für Meerbusch. Seit Beginn des Projektes wurden gut 400 Kinder und Jugendliche aus 20 Nationen, welche überwiegend in der Böhler Siedlung wohnen, im Rahmen der Kurse und Projekte betreut. Die aktuellen Kurse sind beispielsweise „Das Wunder Natur“ (Naturwissenschaften/ Experimente), „Denkspielplatz“ (Knobeln), „Leseatelier“ (Literatur), „Mein Lieblingsstück“ (Gitarre und Gesang), Skating- Kurs, Tanzen und mehr. In den vergangenen Jahren wurden verschiedene Kursinhalte angeboten, unter anderem eine Theater- AG, ein Erste- Hilfe- Kurs, ein Knigge- Kurs und vieles mehr. „Zukünftig könnte ein Kochkurs das vorhandene Kursangebot ergänzen“, sagt Dr. Dr. Wolfgang Schmüdderich vom Rotary Club Meerbusch. Auf unserem Bild zu sehen (v.l.): Ralph Jörgens (Dozent Denkspielplatz), Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, Dr. Dr. Winfried Spittler, Dr. Dr. Wolfgang Schmüdderich, Heike Spittler und Rechtsanwalt Nikolaus Simons. Foto Von Alexander Ruth

: Stephan Beier

(Report Anzeigenblatt)