| 12.03 Uhr

„Lions-Quest“ in Strümp

„Lions-Quest“ in Strümp
Der Lions Club Düsseldorf-Meererbusch hilft Meerbuscher Schülern, mehr soziale Kompetenzen aufzubauen. FOTO: sb
Strümp (sb). Der Lions Club Düsseldorf-Meererbusch hilft Meerbuscher Schülern, mehr soziale Kompetenzen aufzubauen. Von Alexander Ruth

Am Städtischen Meerbusch-Gymnasium (SMG) in Strümp haben die Kinder der Klassen fünf bis sieben jeden Woche eine ganz besondere Unterrichtsstunde: In der „SMG“- Stunde geht es nicht um naturwissenschaftliche, gesellschaftliche oder kulturelle Inhalte, die gelernt und in Prüfungen abgefragt werden, sondern um die Stärkung der Klassengemeinschaft und die Stärkung des einzelnen Schülers, kurz um die Soziale Kompetenz.

Schulleiterin Dorothee Schiebler schickte Anfang 2017 zehn Kollegen und Kolleginnen zu einer fünftägigen externen Schulung, damit diese die SMG-Schulstunden noch effektiver gestalten können. Dies war nur durch die Unterstützung des Lions Club Düsseldorf-Meererbusch möglich, denn dieser Service-Club stellte die finanziellen Mittel für das Gesamtprojekt „Lions-Quest“ zur Verfügung.

Die ersten Wochen des laufenden Schuljahres sind vor allem für die „Neuen“ im Meerbusch-Gymnasium eine spannende Zeit: Nach dem Schulwechsel stand für sie ein Neustart an. Sie mussten sich an viele neue Gegebenheiten, neue Räume, neue Mitschüler und neue Lehrer gewöhnen und sie mussten ihren Platz in dieser neuen Gruppe finden. „Das Lions-Quest- Programm hat ihnen dabei sehr geholfen“, wie Svenja Schouren vom Meerbusch-Gymnasium berichtet. „Die Lehrer geben uns schon jetzt nur positive Rückmeldungen. Sie erklärten, dass der Klassenfindungsprozess durch die Module des Programms extrem erleichtert worden ist.“

Die Ziele des Lions-Quest Programms „Erwachsen werden“ korrespondieren mit den eigenen Zielen, die das Meerbusch-Gymnasium schon lange verfolgt: „Die planvolle Förderung der sozialen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern. Diese werden nachhaltig dabei unterstützt, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken, Kontakte und positive Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag angemessen zu begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, zu finden.“ Die Lehrer nutzen die angebotenen Module des Programms und setzen diese ganz nach den eigenen aktuellen Klassensituationen ein. So können sie professionell auf etwaige Veränderungen reagieren und aktuelle Themen in die SMG- Stunden einbauen. Dorothee Schiebler teilt die Begeisterung ihrer Kollegen: „Das ist ein ganz tolles Programm mit sehr guten Materialien.“

Lions- Präsident Dr. Michael Schillings ist froh, dass sein Club dem Meerbusch-Gymnasium bei der Umsetzung des Lions-Quest-Programms helfen konnte. „Die Idee, im Meerbusch-Gymnasium dieses Programm zu etablieren, kam bei uns im Club vor zwei Jahren auf und wir sind froh, dass wir nun die Mittel für fünf Jahre bereitstellen konnten.“ Bald sollen weitere zehn Lehrer an der Fortbildung teilnehmen und auch sie werden in ihren Klassen die soziale Kompetenz ihrer Schüler stärken.

(Report Anzeigenblatt)