| 14.32 Uhr

Besuch aus Missouri steht an

Besuch aus Missouri steht an
Das Organisationsteam vom Heimatkreis Lank plant den Besuch der Gäste aus Missouri. FOTO: Heimatkreis Lank
Lank-Latum. Vom 27. Juli bis 3. August schauen in Meerbusch wieder die Gäste aus Missouri vorbei. Und die Vorbereitungen laufen bei den Lank-Latumer Gastgebern bereits auf Hochtouren. Von Alexander Ruth

Die heiße Organisations-Phase anlässlich der 7. Lanker Missouri-Woche hat begonnen. Das „Missouri-Komitee“ des Heimatkreises Lank traf sich zu einer der letzten Besprechungen vor dem am 27. Juli erwarteten Besuch von 60 deutschstämmigen Amerikanern. Die Mehrzahl der Gäste – darunter erfreulich viele junge Leute – reist wieder aus dem Städtchen Loose Creek an. „Glücklicherweise ließen sich längst für alle Besucher Privatquartiere finden“, berichtet Regina Spoerle vom Heimatkreis Lank. Darüber hinaus, Ehrensache bei den Lankern, wollen sie natürlich möglichst vieles aus der Heimat zeigen, die die Vorfahren der heutigen Amerikaner vor rund 170 Jahren verlassen haben. Aber die Betreuung so vieler Leute, die ihrerseits stets hervorragende Gastgeber gegenüber den Lankern waren, erfordert schon einigen Aufwand. Es gilt jetzt, ein Wochen-Programm und dessen Details festzulegen. „Diskutiert wurde zum Beispiel über den Transfer vom Flughafen, Gastgeschenke, Geldumtausch, einzuladende Ehrengäste, Festgottesdienst, Besichtigungen und Ausflugsziele, Bühnenaufbau und Dolmetscherdienst während der Festveranstaltung auf dem Alten Markt, Musiker, Sänger, Getränkemarken, Namensschilder und vieles, vieles mehr.“ Auch solche scheinbaren Nebensächlichkeiten wie „Wer bedient jeweils den Grill?“ oder „Wer bringt welchen Salat mit?“, „Woher kommen Geschirr und Servietten?“ wollen bedacht sein. Zu den Ausflügen gehören Fahrten zum Landtag, nach Köln und nach Rüdesheim. Sponsoren mit großem oder kleinem Geldbeutel sind nach wie vor gefragt (IBAN: DE08 3055 0000 0059 8043 77, Spendenquittung zugesichert), denn solche Veranstaltungen sind leider teuer. „Wird hoffentlich wieder alles klappen und erneut eine Begeisterung wie bei den Missouri-Treffen in früheren Jahren auslösen“, war die einhellige Ansicht. Wenige Tage vor Beginn der Missouri-Woche vom 27. Juli bis 3. August sollen noch einmal alle Gastgeber zwecks Erteilung letzter Instruktionen zusammengerufen werden.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige