UWG-Unterschriftenaktion

Heinrich-Peter Weyen (l.) und Daniela Glasmacher (r.) von der UWG Meerbusch wurden in Osterath „förmlich von Bürgern erwartet, viele haben unterschrieben und man staunt wirklich, wie dieses Thema die Bürger bewegt“. Die Meerbuscher UWG tourt aktuell durch die Meerbuscher Ortsteile, um Unterschriften für den Bund der Steuerzahler in NRW zusammeln. Der Bund der Steuerzahler hat die Volksinitiative für die Abschaffung der Straßenbaugebühren ins Leben gerufen. Von Alexander Ruthmehr

Gemeindefest mit Basar im Advent in Osterath

Bücher und Trödel, Genähtes und Gestricktes: Wer das Gemeindefest und den Basar der Evangelischen Kirchengemeinde Osterath, Alte Poststraße 15, am Samstag, 1. Dezember, zwischen 15 und 18 Uhr bei Kaffee und Kuchen und am Sonntag, 2. Dezember, ab 12 Uhr besucht, kann in adventlicher Atmosphäre gleich auch günstig Weihnachtsgeschenke für seine Liebsten erwerben. Am Sonntag beginnt das Gemeindefest um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst, es endet um 17 Uhr mit einer Andacht. Von Alexander Ruthmehr

Bodyforming am Morgen beim OTV

Jeden Donnerstag findet beim Osterather Turnverein von 8.45 Uhr bis 10 Uhr in der Gymnastikhalle der Realschule Osterath (Untergeschoss) ein intensives Training zu motivierender Musik statt. In dem Bodyforming-Kurs wird den Problemzonen gezielt zu Leibe gerückt. Dank speziellen Übungen für Bauch, Beine und Po wird die Fettverbrennung angeregt und die Muskulatur gekräftigt. Diese Körperpartien werden durch dieses gezielte Training gestrafft. Von Alexander Ruthmehr

2595 Euro für St. Martin

Das Schützenfest in Osterath ist zwar mittlerweile schon wieder zwei Monate her und somit auch die Amtszeit des Königshauses, einen letzten offiziellen Auftritt gab es allerdings jüngst doch noch: die Übergabe der Spenden. „Es ist beim Osterather Schützenfest mittlerweile schon eine alte Tradition, dass das amtierende Königshaus auf Geschenke und Blumen verzichtet und stattdessen um eine Spende für einen guten Zweck bittet“, sagt Christian Bommers, Präsident des Heimat- und Schützenbundes. Von Alexander Ruthmehr

„Vampir von Sussex“

Am Mittwoch, 21. November, findet um 19 Uhr im Dorf-Café, Bommershöfer Weg 5, in Osterath wieder eine musikalisch inszenierte Lesung statt. Diesmal ermittelt Sherlock Holmes In Sachen „Vampir von Sussex“ in einem recht ungewöhnlichen Kriminalfall. Und darum geht es: Vampirismus mitten im Europa des 20. Jahrhunderts? Und das ausgerechnet in Großbritannien? Alles fängt an mit einem ungewöhnlichen Telegramm – und mündet nach und nach in einen neuerlichen spannenden Fall für Sherlock Holmes und seinen getreuen Gehilfen Dr. Von Alexander Ruthmehr