| 09.22 Uhr

„Das Konzert des Jahres!“

Osterath. Am 13. Dezember werden die Cover-Bands „So what?“ und „Mammaplatzda“ in der Meerbuscher Halle 9 in Osterath „das Konzert des Jahres geben“ – mit einem Wermutstropfen: Die Musikszene Meerbusch zieht sich aus der Veranstaltungsorganisation der Halle 9 zurück. Von Alexander Ruth

Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene stehen in Schlangen vor dem Eingang der Halle 9, warten und sind aufgeregt. Sie können es kaum erwarten, das gemeinsame „Konzert des Jahres“ der beiden Meerbuscher Bands „So what?“ und „Mammaplatzda“ zu erleben – so zumindest sieht der Traum der beiden Bands aus. „Wenn wir 300 Besucher bekommen, ist das für mich schon ein Erfolg“, sagt Ralf Zenker von „So what?“. Der Osterather gehört aber auch gleichzeitig zu der „Musikszene Meerbusch“, die jetzt ein Jahr lang die Veranstaltungen in der Halle 9 und im Jugendcafé (JuCa) organisiert hat. Und da schaute es „leider“ nicht so gut aus. „Viel zu wenige Besucher“ seien bei den Veranstaltungen „mit unglaublich guter Qualität“ vor Ort gewesen. „Wir haben rund 40 Wochenenden dort gestanden“, sagt Zenker. Viel Arbeit, viel Spaß, „viel Tränen“ - bei ausbleibendem Erfolg und viel ehrenamtlichen Engagement sei es nun nach fast genau einem Jahr Zeit, dass sich die „Musikszene Meerbusch erstmal aus der Halle 9 rauszieht“. Ralf Zenker macht den Meerbuschern Vorwürfe: „Es sind fast nur Osterather, Willicher, Kaarster und Krefelder dagewesen.“ Aus den anderen Meerbuscher Ortsteilen hätte die „Musikszene Meerbusch“ Gäste schmerzlich vermisst. Dabei sei das Jugendcafé und die Halle 9 eine „super Location“. In Zukunft wird sich der Osterather Betreuungsverein für das Jahresprogramm verantwortlich zeigen. Mit dem gemeinsamen Konzert von „So what?“ und „Mammaplatzda“ erhofft sich Ralf Zenker noch einen würdigen Abschluss. Er selber ist Schlagzeuger bei „So what?“, die einen Osterather Background haben. „Mammaplatzda“ stellt die Lanker Fraktion dar. Beide sind in Meerbusch bekannt. „So what?“ wurde jüngst erst mit dem Preis „Beste Unternehmensband 2014 in Düsseldorf“ geehrt. Beide spielen Rock-Pop-Musik aus den 80er, 90er Jahren bis in die Gegenwart. Am 13. Dezember wird der Einlass um 19.09 Uhr sein, Konzertbeginn ist um 20.09. Der Eintritt kostet 10 Euro. Vorverkauf und weitere Infos unter www.halle9.org

(StadtSpiegel)