| 10.03 Uhr

Brand in Therapieklinik schnell gelöscht

Brand in Therapieklinik schnell gelöscht
Der Brand war schnell gelöscht, nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder abrücken. FOTO: Feuerwehr
Brandmeldeanlage und. Rauchdichte Türen, eine perfekt funktionierende Von Alexander Ruth

umsichtiges Handeln von Mitarbeitern der Osterather Therapieklinik verhinderten Schlimmeres. Die Folge: Patienten und Personal waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Osterath.

Am vergangenen Montagmorgen gegen 4.30 Uhr löste eine brennende Pumpe in einem Technikraum die Brandmeldeanlage der Therapieklinik Osterath aus. „Der herbeigeeilte Haustechniker bestätigte der Feuerwehrleitstelle über Notruf 112 ein tatsächlich eingetretenes Brandereignis, so dass diese ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften der Einheiten aus Osterath, Lank-Latum, Strümp, Ossum-Bösinghoven sowie der hauptamtlichen Wache zur Einsatzstelle entsandte“, berichtet Lutz Meierherm, Sprecher der Feuerwehr Meerbusch.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Brand in einem Bereich entstanden war, in dem sich neben technischen Anlagen lediglich Büros befanden, die zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht besetzt waren. „Der entstehende Rauch konnte sich durch die eingebauten rauchdichten Türen und das umsichtige Handeln des Klinikpersonals nicht in weitere Bereiche des Gebäudes ausbreiten, Patienten und Personal waren zu keinem Zeitpunkt des Einsatzes gefährdet.“

Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich somit auf die Brandbekämpfung konzentrieren, welche nach wenigen Minuten unter Zuhilfenahme eines Pulverlöschers sowie durch Abklemmen des defekten Bauteils abgeschlossen war. Anschließend belüftete die Feuerwehr mit mehreren Hochleistungslüftern den von Rauch beaufschlagten Bereich. „Nach rund einer Stunde konnten auch die letzten der 60 Feuerwehrleute unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Herbert Derks die Einsatzstelle wieder verlassen“, so Lutz Meierherm.

Zur Schadenshöhe und -ursache können keine Angaben gemacht werden. Durch die Brandmeldeanlage konnte eine Ausbreitung des Brandes effektiv verhindert werden.

(StadtSpiegel)