| 09.22 Uhr

Osterather planen Kinderschützenfest im Juni

Osterath. Kinderschützen-, Park- und Gemeindefest – die St.-Sebastianus-Bruderschaft Osterath 1475 hat auch im Jahr 2019 alle Hände voll zu tun. Von Alexander Ruth

Stets zum Fest des Heiligen Sebastian feiern die Osterather Schützen ihr Patroziniumsfest. Jetzt war es wieder so weit, der Bruderschaftstag begann bereits am Samstagabend mit einem großen Schützenball im Osterather JuCa. „Bei diesem Fest wurde das Königshaus des Jahres 2016/18 mit Schützenkönig Josef Lickes verabschiedet und der neue Schützenkönig Uwe Schweitzer mit seinem Hofstaat bei der Bruderschaft herzlich begrüßt“, sagt Brudermeister Norbert Schöndeling.

Am frühen Sonntagmorgen wurde dann bei recht eisigen Temperaturen der Schützenkönig von seiner offiziellen Residenz, dem alten Rathaus, zur Kirche begleitet. „Dort feierten die Schützen zusammen mit Präses Norbert Viertel die Sebastianusmesse.“

Zur folgenden Jahreshauptversammlung standen wieder die zahlreichen Berichte aus den einzelnen Abteilungen im Mittelpunkt der umfangreichen Tagesordnung.

„Die Kassierer konnten einen positiven Haushalt vorlegen“, so Schöndeling. Auf ein erfolgreiches Sportjahr blickte Schießmeister Dominik Hansjürgen zurück. 23 Sportschützinnen und -schützen starteten in den verschiedenen Klassen. „Die 1. Mannschaft schießt derzeit sehr erfolgreich in der obersten Liga, der Diözesanklasse.“ Für die Erfolge beim Bruderschaftsschießen konnten die Schießmeister zahlreiche Sportlerinnen und Sportler mit Pokalen und Ehrennadeln auszeichnen.

Umfangreich fiel auch der Bericht des Jungschützenmeisters Tobias Dörnenburg aus. „Im April starten die Jungschützen zu einem gemeinsamen Ausflug“, sagt Norbert Schöndeling. „Und zum Parkfest am 1. Mai werden die Jungschützen aufmarschieren und am 16. Juni folgt dann das große Kinderschützenfest, welches die Bruderschaft zusammen mit dem Heimat- und Schützenbund organisiert.“

Nach erfolgreicher Teilnahme an den entsprechenden Lehrgängen und bestandenen Prüfungen konnte der Brudermeister dann die Schützen Patricia Paas, Andrea Hansjürgen, Marcel Hansjürgen, Sebastian Deutmarg und Thomas Paas zu Schießleitern auf der vereinseigenen Schießsportanlage bestellen. Das umfangreiche Jahresprogramm, welches Brudermeister Norbert Schöndeling vorstellte, reicht vom Bruderschaftsschießen über Heimatabende bis zur großen Gedenkfeier zum Volkstrauertag. „Im Rahmen des Parkfestes am 1. Mai wird die Bruderschaft wieder ihren Maibaum schmücken.“

Gemeinsam mit der Katholischen Kirchengemeinde möchte die Bruderschaft dann im September zu einem großen Fest auf dem Kirchplatz einladen. Hier sind die gemeinsamen Planungen von Pfarrgemeinde und Bruderschaft bereits angelaufen.

Bei den Wahlen wurden Norbert Schöndeling als 1. Brudermeister, Christian Hering als 1. Kassierer, Timo Büttner als 1. Schriftführer, Tobias Dörnenburg als 1. Jungschützenmeister und Dominik Hansjürgen als 1. Schießmeister jeweils einstimmig wiedergewählt.

(StadtSpiegel)