| 09.33 Uhr

Ein närrisches Gelöbnis !

Ein närrisches Gelöbnis  !
Die närrischen Regenten aus dem gesamten Rhein-Kreis Neuss waren in Nierst bei der KG Kött on Kleen zu Besuch. FOTO: Vuhl
Meerbusch. In Meerbusch ist ein närrisch-historischer Akt vollzogen worden: Rund 90 Prinzen, Prinzessinnen und Dreigestirne sowie auch Vertreter aus der Politik unterzeichneten in Nierst das „Meerbuscher Gelöbnis“. Ein Versprechen, Land und Leute mit Narretei und Frohsinn in den kommenden Wochen zu beglücken. Von Alexander Ruth

Es ist ein Treffen, wie es bunter nicht sein kann: Narrenkappen in den unterschiedlichsten Farben scheinen nebeneinander zu schweben, darunter stecken Gesichter, deren Lächeln verzaubern kann. Und das hat seinen Grund: Das Rheinland befindet sich mitten im Karneval, läuft gerade steil auf die Hochphase zu – und auch im Rhein-Kreis Neuss sind die Narren und Jecken schon in vollster Feierlaune. Jetzt haben sich nahezu alle närrischen Oberhäupter aus dem Rhein-Kreis Neuss in Nierst bei der KG Kött on Kleen getroffen, um das „Meerbuscher Gelöbnis“ zu unterschreiben. „Es ist uns eine Ehre, dass in diesem Jahr die Freie Herrlichkeit in Meerbusch auserwählt wurde“, sagt Florian Neuhausen von der KG Kött on Kleen. Und das Versprechen, das die Jecken schriftlich festgehalten haben, ist mehr als nur eine Aneinanderreihung von Worten – es ist eine närrische Pflicht: „Wir geloben hiermit, dass wir in fröhlicher Gemeinschaft mit unseren närrischen Freunden die Freude des Rheinischen Karnevals in die Städte und Gemeinden des Rhein-Kreis Neuss tragen werden. Wir geloben, die Narrenfreiheit und und die närrischen Gesetze zu wahren und an Spaß und Humor nicht zu sparen“, heißt es da. Weiter: „Wir geloben, Kontakt zu anderen Vereinen zum Wohle des Karnevals im Rhein-Kreis Neuss zu pflegen. Wir geloben, Brauchtum und Tradition des Karnevals und die Narretei – ohne Rücksicht auf Herkunft, Stand oder Nationalität – in die Herzen des närrischen Volkes im Rhein-Kreis Neuss zu tragen.“ Auch Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke waren vor Ort. In Meerbusch gibt es den größten Rosenmontagszug in Nierst. Prachtvolle Wagen werden dann stundenlang durch den Ort ziehen. Beliebt ist auch der Preiskostümball, in diesem Jahr am Samstag, 6. Februar, um 19 Uhr. Ob Außerirdische, Elfen oder ganze Aquarien – die Besucher aus und auch von außerhalb lassen sich so viel Fantastisches einfallen, dass das Zelt zu einer wahren Märchenwelt wird.

(StadtSpiegel)