Acht Rettungswagen bei A57-Unfall

Zu einem vermeintlich routinemäßigen Einsatz rückte der Löschzug Osterath am Nachmittag des ersten Adventssonntags auf die A44 aus. „In der Tangente zur A57 waren zwei PKW kollidiert, die Feuerwehr sollte die Unfallstelle sichern und auslaufende Betriebsmittel abstreuen“, berichtet Lutz Meierherm von der Feuerwehr Meerbusch. Parallel wurde von der Leitstelle „ein Rettungswagen in Marsch gesetzt“, da sich bei dem Unfall auch eine Person Verletzungen zugezogen haben sollte. Von Alexander Ruthmehr

Alkoholisierter auf Xantener Straße

Mit einem aggressiven Mann, hatte die Polizei am vergangenen Samstagabend, gegen 20 Uhr, in MeerStrümp zu tun. Der 37-Jährige lief unkontrolliert und augenscheinlich alkoholisiert mehrfach auf die Fahrbahn der Xantener Straße. Die Polizisten nahmen den Mann mit auf die Wache, um einer Gefahr für den Mann und andere Verkehrsteilnehmer entgegen zu wirken. Im Streifenwagen pöbelte und drohte der Tatverdächtige lautstark und leistete erheblichen Widerstand. Von Alexander Ruthmehr

Spielzeug auf Weihnachtsmarkt

Der Bösinghovener Weihnachtsmarkt der Feuerwehr findet am 1. Adventssonntag, 2. Dezember, ab 11 Uhr wieder auf dem Platz vor der Alten Schule, Bösinghovener Straße 55, statt. Dort wird auch wieder den Spielzeugstand zugunsten von indischen Kindern von St. Pankratius geben. „Denn auch in diesem Jahr haben uns liebe Menschen wieder sehr gut erhaltenes Spielzeug geschenkt – Spiele, Puzzles, Kuscheltiere, Puppen, Bücher, CD’s und vieles andere mehr“, sagen Rösel Schumacher und Ursula Kocken von der Gemeinde. Von Alexander Ruthmehr

Endspurt beim Fahrradklima-Test

15.000 Kilometer legten die Teilnehmer bei über 30 Touren des ADFC Meerbusch nach Feierabend und am Wochenende in diesem Jahr zurück. Das ist die Bilanz der Ortsgruppe des bundesweiten Fahrradvereins nach einem außergewöhnlich schönen Sommer und einem Jahr, das von Februar bis November deutlich mehr Sonnenschein als Regenwetter im Angebot hatte. Es ging nach Kaiserswerth und zur Langen Foundation, zur Duisburger Seenplatte und nach Krefeld-Hüls. Von Alexander Ruthmehr

Strümper bei Heveling in Berlin

Eine spannende Woche hatte sich eine Gruppe politisch interessierter Strümper ausgesucht, als sie jetzt auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling nach Berlin reisten und ihrem Abgeordneten vor Ort bei seiner Arbeit über die Schulter schauten. Im Deutschen Bundestag wurde der Bundeshaushalt 2019 verhandelt. Als die Strümper auf der Besuchertribüne des Plenarsaals Platz nahmen, um die laufende Debatte zu verfolgen, wurde gerade der Haushalt des Innenministeriums beraten. Von Alexander Ruthmehr