Weihnachtsmarkt in Bösinghoven

Am 3. Dezember, 1. Adventssonntag, findet ab 11 Uhr auf dem Platz vor der Alten Schule, Bösinghovener Str. 55, der Bösinghovener Weihnachtsmarkt statt. Ein vielfältiges Angebot von sehr gut erhaltenem Spielzeug und schönen Kinderbüchern bietet dort der Stand der Aktion „Indien-Hilfe“ der Kirchengemeinde St. Pankratius. Diese fast neuwertigen Sachen warten darauf, gegen eine kleine Spende erworben zu werden und Kinderherzen zu erfreuen. Von Alexander Ruthmehr

Die Attraktion: Große Tombola

Ein Highlight auf dem „Strümper Weihnachtsmarkt“ ist die große Tombola. Sie ist das Herzstück. In der „Tombolahütte“ werden sich die Preise stapeln. Der Platz war im vergangenen Jahr so knapp, dass man sogar zwei Hauptpreise auf das Dach der Hütte platziert hatte. Auch in diesem Jahr werden wieder über 300 Preise auf die Gewinner warten. Mit den teils wertvollen Preisen, ist auch in diesem Jahr die Attraktivität kaum zu steigern. Von Alexander Ruthmehr

Kanalbauarbeiten an Lavendelstraße

An der Lavendelstraße, Ecke Am Kapellengraben in Strümp wird ein Stauraumkanals gebaut. Das neue Teilstück, das 35 Meter lang ist und einen Durchmesser von 1,20 Metern hat, soll verhindern, dass es – zum Beispiel bei Starkregen – zu Rückstauungen im Kanalnetz kommt. Die Baukosten belaufen sich auf rd. 160.000 Euro. Bis Weihnachten soll alles fertig sein. Grundstückszufahrten und Hauseingänge bleiben frei, Lavendelstraße und Am Kapellengraben sind allerdings nur bis zur Baustelle befahrbar. Von Alexander Ruthmehr

Neue CD der Gemeindestiftung

Auf einer CD der Evangelischen Gemeindestiftung Lank sind 70 Minuten Kammermusik vom Barock bis zur Romantik zu hören. Aufgenommen in der Kreuzkirche in Lank und in der Versöhnungskirche in Strümp. Zwölf Musiker spielten ohne Honorar zu Gunsten der Gemeindestiftung Werke von Händel, Donizetti, Mozart unter anderem Musik zum Stillsein, Träumen, Nachdenken. Der Erlös aus dem Verkauf fließt in die Jugend-und Seniorenarbeit sowie die Kirchenmusik der evangelischen Gemeinde. Von Alexander Ruthmehr

1000 Frühlingszwiebeln gesetzt!

Die Siedlergemeinschaft Ossum-Bösinghoven hat am Samstag in der Bösinghovener Siedlung „Im Rott“ 1000 Frühlingszwiebeln am Straßenrand gepflanzt. Tulpen und Narzissen werden im nächsten Frühjahr den Bösinghovener Ortsteil zieren. „Sollten alle Zwiebel in voller Pracht blühen, werden wir im nächsten Jahr die gleiche Aktion durchführen“, so die Mitglieder der Siedlergemeinschaft – denn es gibt noch genug Platz. Foto: privat Von Alexander Ruthmehr

Mundartabend für Frauen

Die kfd Ossum-Bösinghoven lädt zu einem geselligen Mundartabend mit Johannes Toups am Mittwoch, 15. November, um 18 Uhr bei Punsch und Gebäck im Pfarrzentrum von St. Pankratius, von-Arenberg-Straße 27, ein. Der Eintritt ist frei, stattdessen greifen die Damen den Martinsgedanken auf und bitten um eine Spende für die Meerbuscher Tafel. Anmeldungen bis Freitag, 10. November, bei Brigitte Krings unter 02159 80169 und Ulla Spanier unter 02159 7952. Von Alexander Ruthmehr

Friedensgebet in Ossumer Kapelle

Der Gemeinderat St. Pankratius lädt im Rahmen der Interkulturellen Woche 2017 zum Friedensgebet der Meerbuscher Christen ein. Es findet statt am Montag, 25. September, um 20 Uhr in der Ossumer Kapelle und trägt den Titel „Bitte um den Geist des Friedens“. Dieser Abend wird von evangelischen und katholischen Christen vorbereitet und durchgeführt. Das gemeinsame Gebet von Christen unterschiedlicher Konfessionen ist Trost und Hoffnungszeichen in der Zerrissenheit dieser Welt. Von Alexander Ruthmehr