| 09.32 Uhr

Ein unbequemer Mahner

Strümp. Mit dem Weinberglied Jesajas beschäftigt sich unter der Leitung von Dr. Arnold Pfeiffer der ökumenische Bibelkurs, der in der Strümper Versöhnungskirche am Mittwoch, 16. Mai, ab 19.30 Uhr zusammenkommt. Der Prophet Jesaja, im alten Israel auf ein Fest geladen, stimmt ein eigentümliches Lied an: Das Lied vom Weinberg, der, vom Besitzer gehegt und gepflegt, diesen arg enttäuscht hat. Statt reifer Trauben fand er nur Stinkkraut vor. Was nun? Was nun mit Israel, fragt der Prophet, wenn Gott die Früchte von Gerechtigkeit und Barmherzigkeit dort so bitter vermissen muss? „Gott wartete auf Gerechtigkeit, und siehe da, – Schlechtigkeit! Gott wartete auf Güte und Erbarmen, und siehe da, – Weggeschrei der Armen!“ Von Alexander Ruth
(StadtSpiegel)