| 14.31 Uhr

Zwei Sanierungsarbeiten

Zwei Sanierungsarbeiten
Projektleiter Jörg Hannemann hofft auf eine reibungslose und zügige Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen. FOTO: wbm
Strümp/Osterath. Die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch (wbm) planen zwei Sanierungsmaßnahmen der Versorgungsleitungen in Osterath und Strümp. Baubeginn ist Mitte November. Von Alexander Ruth

Rund 150.000 Euro investieren die wbm als Eigentümer der Versorgungsnetze in die zwei Sanierungsmaßnahmen der Versorgungsleitungen in Osterath und Strümp. Die Arbeiten in Osterath dauern voraussichtlich bis März 2018 an, die in Strümp sollten Ende November beendet sein.

Projektleiter Jörg Hannemann erläutert die Hintergründe: „Ein Austausch der Trinkwasserleitung an der Meerbuscher Straße in Osterath ist notwendig, weil es in diesem Bereich vermehrt zu Wasserrohrbrüchen kam. In Strümp sanieren wir ‚Auf der Gath‘ die Trinkwasserleitung und verlegen gleichzeitig ein neues Niederspannungskabel, um die Leistungsfähigkeit der Netze zu garantieren und zu optimieren.“

Albert Lopez, Geschäftsführer der wbm, ergänzt: „Wir werden rund 100.000 Euro in die Infrastruktur an der Meerbuscher Straße investieren. Die Baumaßnahme in Strümp beläuft sich auf rund 50.000 Euro.“ Der Stadtwerke-Chef erhofft sich durch die Maßnahmen ein Ende der Störfälle in beiden Bereichen.

Mitte November beginnen die Wirtschaftsbetriebe mit dem Austausch der Wasser-Hauptleitung an der Meerbuscher Straße. Geplant ist die Sperrung einer Fahrbahn von Büderich in Richtung Osterath. Der Verkehr wird über eine Ampelanlage geregelt. Betroffen ist der Abschnitt der Hausnummern 249 bis 285. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in diesem Bereich, sind Verkehrsbeeinträchtigungen zu erwarten. Je nach Witterung rechnen die wbm mit einer Dauer von vier Monaten bis zur Fertigstellung der Arbeiten.

Wesentlich kürzer werden die Arbeiten in Strümp „Auf der Gath“ von Kreuzung „Xantener Straße“ bis Haus Nr. 16 dauern. Voraussichtlich am 13. November soll hier mit dem Austausch der Trinkwasserleitung und der Verlegung einer Stromleitung begonnen werden. Nach sechs Wochen sollten die Arbeiten abgeschlossen sein. Auch bei dieser Maßnahme wird die Fahrbahn einseitig von der Xantener Straße Richtung „Auf der Gath“ gesperrt.

Jörg Hannemann hofft auf eine reibungslose Durchführung beider Baumaßnahmen: „Wir werden die Anwohner rechtzeitig vor Baubeginn informieren und sind uns darüber im Klaren, dass es zu Verkehrsbehinderungen kommen kann. Besonders in Osterath verlangt so eine lange Baustelle von allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern viel Geduld. Wir geben unser Bestes, um die Arbeiten zügig durchzuführen und pünktlich zu beenden“, versichert Roland Birkmann, Leiter der Abteilung Gas und Wasser bei den Stadtwerken Meerbusch.

(Report Anzeigenblatt)