| 10.13 Uhr

Bürgerbüros mit neuen Zeiten

Bürgerbüros mit neuen Zeiten
Elke Kruse-Krüppel vom Bürgerbüro und Schreinermeister Thomas van der Hoven mit Azubi Yannik Merks beim Umzug in Büderich. FOTO: aru
Meerbusch. Das Büdericher Bürgerbüro ist wieder an seinen alten Ort zurückgezogen. Generell haben sich aber die Öffnungszeiten in allen drei Meerbuscher Bürgerbüros verändert. Ab der zweiten Oktoberhälfte wird auch die Außenstelle des Kreisstraßenverkehrsamtes wie geplant vom alten Rathaus zum Dr.-Franz-Schütz-Platz umziehen. Von Alexander Ruth

Die Renovierungsarbeiten im Verwaltungsgebäude am Dr.-Franz-Schütz-Platz sind abgeschlossen. Aus dem hinteren Teil des Hauses ist das Bürgerbüro jetzt wieder in seine angestammten Räume gleich im Erdgeschoss rechts umgezogen. Ab der zweiten Oktoberhälfte wird auch die Außenstelle des Kreisstraßenverkehrsamtes wie geplant vom alten Rathaus an der Dorfstraße zum Dr.-Franz-Schütz-Platz umziehen. Derzeit hat die Kreisverwaltung den 16. Oktober nachmittags als Umzugstermin avisiert, am Folgetag sollen die Arbeitsplätze neu verkabelt sein. So wird das Straßenverkehrsamt – wenn alles glatt läuft – am 18. Oktober ebenfalls in neuen Räumen die Arbeit aufnehmen. Der Eingang liegt an der rechten Giebelseite.

„Dann haben wir die beiden wichtigsten Servicestellen unter einem Dach und auch Parkplätze gleich davor“, so Stadtsprecher Michael Gorgs. Zudem weist die Stadt Meerbusch darauf hin, dass nun neue Öffnungszeiten in den Bürgerbüros in Lank und Osterath gelten. In Osterath gibt es den gewohnten Bürgerservice jetzt nur noch montags, mittwochs und freitags, in Lank dienstags, donnerstags und freitags. Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros am Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich, das die höchste Kundenfrequenz hat, bleiben unverändert.

Statt wie bisher um 8 Uhr öffnen alle drei Bürgerbüros jetzt schon um 7.30 Uhr, was vor allem Berufstätigen entgegenkommen soll. Mittags ist dafür um 12 Uhr, statt wie bisher um 12.30 Uhr Schluss. Die drei Service-Nachmittags mit Öffnungszeiten von 13.30 bis 18 Uhr bleiben erhalten, nämlich montags in Osterath, mittwochs in Büderich und donnerstags in Lank. In Büderich bleibt der Service am Samstag von 10 bis 12 Uhr unverändert. Während der Zeiten ohne Publikumsverkehr arbeiten die Mitarbeiterinnen in den Bürgerbüros in Osterath und Lank im so genannten „Backoffice“ weiter. Dann werden zum Beispiel die eingegangenen Passangelegenheiten und Anmeldungen abgewickelt oder Anträge aller Art bearbeitet.

(StadtSpiegel)