Kleinkind in Strümp überfahren

Am vergangenen Mittwoch wurde in Strümp an der Dechant-Faßbender-Straße gegen 15.10 Uhr ein zweijähriges Mädchen von einem Audi Q3 erfasst. Dabei war viel Glück im Spiel, der Schock größer als der Unfall: Die Fahrerin des SUV hatte bereits wegen eines anderen Kleinkindes in der Spielstraße das Auto zum Stehen gebracht. Nachdem die Mutter vor Ort war, sich um das erste Kind kümmerte und die Situation geklärt schien, fuhr die Audi-Fahrerin wieder an und bemerkte ein leichtes Ruckeln. Von Alexander Ruthmehr

Verwirrter in Osterather Vorgärten

Am vergangenen Mittwoch, gegen 13.45 Uhr, lief ein zunächst unbekannter Mann durch die Vorgärten des Ortsteils Osterath. Mehrere Bewohner wurden Zeugen dieses Vorfalls. Sie schilderten der Polizei, dass der bis dato Unbekannte einen „seltsamen“ Eindruck auf sie mache. Unter anderem hatte er einen Stein in der Hand und nahm Wäschestücke von der Leine. Kurze Zeit später trafen Polizeibeamte an der Südstraße auf den offensichtlich verwirrten Mann. Von Alexander Ruthmehr

Trödelmarkt der „Kleinen Hände“

Der Förderverein „Kleine Hände“ veranstaltet am Samstag, 3. März, von 14 bis 16.30 Uhr einen Trödelmarkt für Kinderbekleidung und Spielwaren im Evangelischen Kindergarten, Schulstraße 2 in Lank-Latum. Für das leibliche Wohl ist sowohl mit warmen und kühlen Getränken, sowie Waffeln und selbstgebackenem Kuchen gesorgt. Mehr Informationen und eine Anfrage zur Anmeldung erhalten Interessierte über die Mailadresse: Trodel-evkiga@gmx.de. Von Alexander Ruthmehr

„Nordlichter“ in Büderich

Die Künstlerin Angelika Kraft freut sich, eine achtteilige Serie von Nordlichtbildern im Café und Confiserie Adams an der Dorfstraße 1B in Büderich zeigen zu dürfen. Die Serie entstand nach einer Reise nach Nordnorwegen 2017. Die Faszination der Polarlichterscheinungen inspirierte die Künstlerin zur malerischen Umsetzung und Interpretation. Olaf Wlodarczyk, Geschäftsführer des Cafés ist bemüht, seit Eröffnung des Cafés in 2013, Künstlern eine Ausstellungsmöglichkeit zu geben und stellt die Wände des Cafés für wechselnde Ausstellungen zur Verfügung. Von Alexander Ruthmehr

Neuronale Schulreife

Am Donnerstag, 15. Februar, bietet das evangelische Familienzentrum einen Vortrag zum Thema „Neuronale Schulreife an“. Was haben frühkindliche Reflexe mit Sprach-, Lern- und Verhaltensauffälligkeiten zu tun? Warum leiden immer mehr Kinder an motorischer Unruhe, Wahrnehmungsstörungen, sowie Konzentrationsproblemen, obwohl ihre Intelligenz oftmals gut bis sehr gut ausgeprägt ist? Genau um diese Fragen geht es in dem Vortrag der Referentin Nicole Gollan-Gesierich, Kinder-, Jugend- und Familiencoach, am Donnerstag, 15. Von Alexander Ruthmehr

Benimm-Kurs für Hunde in Strümp

Wer hat Lust, den Appell des Hundes aufzufrischen oder gar erstmals anzutrainieren, damit es nicht zu eigenwilligen Streifzügen durchs Unterholz – oder gar zu Wilderei kommt? Die Jäger des Hegering Meerbusch um ihren Fachmann Friedl Kreidl bieten genau mit dieser Zielsetzung den sogenannten Benimmkurs für Hunde an. Ab Montag, 5. März, wird in aufeinander abgestimmten Einheiten gezeigt, wie einfach es ist, dem vierbeinigen Freund grundlegende Befehle auf spielerische Art anzueignen. Von Alexander Ruthmehr

Über Osteopathie und Akupunktur

Mit Osteopathie werden Blockaden im Körper aufgespürt. Spannungen, Bewegungseinschränkungen sowie Schmerzen bearbeitet und effektiv gelöst. Das Ziel ist es, den Gesamtorganismus zu harmonisieren und Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Osteopathie ist eine sanfte Methode und wird je nach Krankheitsbild alternativ oder ergänzend eingesetzt. In Kombination mit Akupunktur können bei akuten und chronischen Beschwerden sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Von Alexander Ruthmehr

Polizei sucht Opfer von Ladendieben in Osterath

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss hat zwei Ladendiebe dank der Hilfe eines Ladendetektivs geschnappt, jetzt sucht sie allerdings mögliche weitere Opfer: Am vergangenen Donnerstagvormittag, gegen 11.10 Uhr, schlugen die Diebe in einem Supermarkt an der Gottlieb-Daimler-Straße in Osterath zu. Eine Kundin stand an der Fleischtheke, als sich ein unbekannter Mann näherte. Kurz abgelenkt, nutzte ein Komplize die Situation, um sich intensiv der Handtasche der Dame zu widmen. Von Alexander Ruthmehr

„Mischmasch“ beim Weltgebetstag

Aus Südamerika kommt das weltumspannende Gebet der Frauen für 2018. Surinam ist das kleinste Land des Subkontinents und doch eines seiner buntesten. Als Teil Amazoniens sind 90 Prozent des Landes von Regenwald aus 1000 verschiedenen Baumarten bewachsen. Darum geht es: Gott hat alles gut geschaffen, eine bewundernswerte Natur und auch uns Menschen in all unserer Unterschiedlichkeit. Die Frauen aus Surinam bezeichnen sich selbst als „Moksi“, als einen „Mischmasch“ aus vielen verschiedenen Ethnien. Von Alexander Ruthmehr