Die jüngste Schützenkompanie

Für die Mitglieder der Gesellschaft Hildegundis – der jüngsten Büdericher Schützenkompanie steht nun das dritte Schützenfest an. So ist aus eine Laune schon eine Tradition geworden. Unter dem Kommando von Hauptmann Konstantin Schäfer marschiert nun ein gutes Dutzend junger Männer in farblich modern gehaltenen Uniformen auf. Zugleich hat die junge Truppe den Bruderschaftsgedanken „Glaube, Sitte, Heimat“ verinnerlicht und ist auch in der Kirche präsent – nicht nur beim Aufbau der Krippe und beim Pfarrfest. Von Alexander Ruthmehr

Anton Holtz war General

Die Anton-Holtz-Straße in Büderich ist nach dem General der Bruderschaft benannt, der die längste Dienstzeit aufweisen kann. Von 1906 bis 1950 führte er das Schützenregiment über zwei Weltkriege hinweg an. Anton Holtz wurde 1882 auf einem Hof in der Meer geboren und heiratete später Gertrud Wienen vom Wienenhof, den er schließlich übernahm. Kurz nach seinem Tod wurde der Daddersweg dort, wo der Wienenhof liegt, in Anton-Holtz-Straße umbenannt. Von Alexander Ruthmehr

Niederrheinische Baukunst

Der Meerbuscher Restaurator und Schreinermeister Michael Hündgen entführt am Donnerstag, 17. Mai, ab 19.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Mauritius an der Düsseldorfer Straße 2 sein Auditorium in die faszinierende Welt der Fachwerkbaukunst. Die Häuser aus Holz und Lehm sind der Inbegriff mittelalterlicher Städte und Dörfer. Heute schlummern neben malerischen, restaurierten Schönheiten noch viele oft wenig bekannte Schätzchen hinter neueren Fassaden. Von Alexander Ruthmehr

Tag der offenen Türe fällt aus

Aufgrund der umfangreichen An- und Umbaumaßnahmen am Gerätehaus Auf den Steinen entfällt in diesem Jahr der traditionelle Tag der offenen Tür des Löschzuges Büderich der Feuerwehr Meerbusch. Die Einschränkungen durch die noch bis zum Sommer andauernden Bauarbeiten verhindern die Ausrichtung des bei kleinen und großen Gästen sehr beliebten Festes. Im kommenden Jahr wird es dann wieder einen bunten Tag mit zahlreichen Aktivitäten und Aktionen rund um die Feuerwehr mit neuen Fahrzeugen und im erweiterten und modernisieren Gerätehaus geben. Von Alexander Ruthmehr