Endspurt beim Fahrradklima-Test

15.000 Kilometer legten die Teilnehmer bei über 30 Touren des ADFC Meerbusch nach Feierabend und am Wochenende in diesem Jahr zurück. Das ist die Bilanz der Ortsgruppe des bundesweiten Fahrradvereins nach einem außergewöhnlich schönen Sommer und einem Jahr, das von Februar bis November deutlich mehr Sonnenschein als Regenwetter im Angebot hatte. Es ging nach Kaiserswerth und zur Langen Foundation, zur Duisburger Seenplatte und nach Krefeld-Hüls. Von Alexander Ruthmehr

2595 Euro für St. Martin

Das Schützenfest in Osterath ist zwar mittlerweile schon wieder zwei Monate her und somit auch die Amtszeit des Königshauses, einen letzten offiziellen Auftritt gab es allerdings jüngst doch noch: die Übergabe der Spenden. „Es ist beim Osterather Schützenfest mittlerweile schon eine alte Tradition, dass das amtierende Königshaus auf Geschenke und Blumen verzichtet und stattdessen um eine Spende für einen guten Zweck bittet“, sagt Christian Bommers, Präsident des Heimat- und Schützenbundes. Von Alexander Ruthmehr

Polizei sucht Autofahrerin

Am vergangenen Mittwochmittag, gegen 7.55 Uhr, war eine Elfjährige mit ihrem Tretroller auf dem Rad- und Gehweg entlang der Straße Laacher Weg unterwegs. Als sie die Straße „Am Gutshof“ passieren wollte, kam aus dieser ein Auto gefahren. Die Rollerfahrerin kam vor dem PKW zu Fall. Der Wagen erfasste daraufhin das Mädchen am Bein. Anschließend entfernte sich das Fahrzeug, ohne dass sich die Insassen um die Leichtverletzte gekümmert hatten. Von Alexander Ruthmehr

Unfallflucht in Büderich

Am vergangenen Montagmorgen, gegen 7.45 Uhr, kam es an der Einmündung Pfälzer Straße / Laacher Weg zu einem Verkehrsunfall. Eine 14-jährige Radfahrerin war von einem Auto erfasst worden, stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der PKW-Fahrer setzte nach dem Verkehrsunfall seinen Weg fort, ohne sich um die Folgen zu kümmern. Nun sucht das Verkehrskommissariat der Polizei in Kaarst Zeugen des Vorfalls und den Flüchtigen, der ein silberfarbenes Auto gefahren haben soll. Von Alexander Ruthmehr

Rechtsextremismus – Wie ist die Lage?

„Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in NRW – Wie ist die Lage?“ Diese Frage stellt der Rhein-Kreis anlässlich seiner dritten Demokratiekonferenz, zu der er am Freitag, 16. November, von 10 bis 16 Uhr alle interessierten Bürger in den Kreissitzungssaal im Kreishaus Grevenbroich einlädt. Die Veranstaltung findet im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Programms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ statt. Von Alexander Ruthmehr

Glyphosatverbot in Meerbusch

Der UWG plädierte seit Monaten für ein Glyphosatverbot, nun hat der Antrag im Bau und Umweltausschuss eine Mehrheit gefunden. Nur die CDU stimmte dagegen. Lothar Keiser (UWG) hat in seinem Vortrag noch einmal auf die Gefahren für die Gesundheit und die Bedrohung für die Artenvielfalt hingewiesen. Auch das Bundesamt für Naturschutz fordert seit längerem den Glyphosatausstieg, weil das Pestizid wertvolle Kräuter und Gräser vernichtet, die als Lebensgrundlagen für Insekten und Vögel dienen. Von Alexander Ruthmehr