| 10.13 Uhr

Lank lief zum ersten Mal

Lank lief zum ersten Mal
Auch der Meerbuscher Nachwuchs ging in Lank-Latum an den Start. FOTO: stb
Lank-Latum. Am vergangenen Sonntag fand zum ersten Mal die Veranstaltung „Lank läuft“ statt. Mit fast 360 Läufern war sie gut besucht. Bereits jetzt steht fest: „Lank läuft“ wird es wieder geben. Von Alexander Ruth

Bei bestem Wetter liefen die Teilnehmer von „Lank läuft“ bis ins Ziel am Alten Markt. Rund 360 Menschen waren bei diesem ersten Lauf in Lank mit dabei. Veranstalter war wie schon seit 34 Jahren beim Bösinghovener Sommerlauf der „TSV Meerbusch“. Unterstützung kam auch von der örtlichen Gastronomie, die für Verpflegung sorgte, aber auch finanziell unterstützte. Ein Teil der Einnahmen soll der Organisation „Meerbusch hilft“ zugute kommen.

Unter den fünf verschiedenen „Jedermannläufen“ war auch der Bambinilauf (300m), bei dem der Tabaluga-Kindergarten stark vertreten war. Henry Weber vom „TSV Meerbusch“ gewann mit der Zeit 1:01 min und Luana Wierichs von „TuRa Büderich“ mit 1:10 min. Bei dem Schülerlauf (1km) gewann Vincent Klein von „Bayer Uerdingen Dormagen“ und Anna Bexiga vom „SV Blau-Weiß Niederkrüchten“. Den 2,5-km-Lauf gewannen Magnus Schekelmann vom „TSV Meerbusch“ und Christina Schneider von „Treudeutsch Lank“.

Die beiden Geschwister Maximilian und Nicolas Heise gewannen beide in ihrer Alterskategorie. Maximilian für die Kategorie Schüler mit einer Zeit von 21:18 min gewannt mit Abstand beim 5-km-Lauf . „Wenn ich seine Größe beachte, gibt es von ihm noch viel zu erwarten“, sagte Hans Dieter Schmitz, der Leiter des TSV Meerbusch. Nicolas Heise gewann beim 10-km-Lauf in der Junior-Kategorie und steht mit der Zeit 43:21 min auf Platz sieben der Rangliste. Seit einem Jahr trainieren die beiden schon zusammen mit ihrem Vater am Rhein, der dabei schnell zurückliegt. „Laufen verbindet“, sagte Nicolas. „Und so ein Volkslauf macht richtig Spaß.“

Beim Walking-Wettbewerb (5km) gewannen Ronald Peter vom HLG Wuppertal und Dr. Ruth Kassel vom Osterather TV.

Petra Maak war in der Kategorie der Damen mit 19:33 min bei dem 5-km-Lauf die Schnellste. Markus Steinmann vom „LAV Bayer Uerdingen-Dormagen“, der in Lank aufgewachsen ist, war mit einer Zeit von 17:31 min der schnellste Herr auf der Strecke von fünf Kilometern. Glücklich ist er nicht nur wegen des Sieges: Sein Baby, das erst eine Woche zuvor auf die Welt kam, kam mit auf das Siegertreppchen.

Phillip Schulpen vom TSV Meerbusch ist der Gesamtgewinner der Herren in der Kategorie zehn Kilometer mit einer Zeit von 36:12 min. Alina Müller gewann beim 10-km-Lauf in der Hauptklasse der Damen und ist Ranglistenzweite: „Die Veranstaltung ist schön, es dauert leider nur alles sehr lang.“ Sie trainiert schon seit fünf Jahren und ist zufrieden mit dem Ergebnis. Steffi Augustin war etwas schneller als sie und ist Gesamtgewinnerin bei den Damen mit der Zeit 44:32 min. Sie hatte sich kurzfristig wegen des guten Wetters angemeldet: „Ich bin sehr glücklich, zum ersten Mal habe ich einen Lauf ganz gewonnen und nicht nur für eine Kategorie.“ Dabei hatten die Veranstalter noch mehr zu tun als die fleißigen Sportler.

„Die Organisation war extrem aufwendig“, sagt Johannes Peters, Vorsitzender des TSV: „Die Strecke war uns auch noch unbekannt, was Gefahren bergen kann.“ Doch mit der Veranstaltung ist er im Allgemeinen zufrieden.

Simone Menk von „Kaffeemone“ saß vor ihrem Café und verkaufte Wert-Coins für Essen und Getränke: „Leider kamen zu wenig Zuschauer“, sagte sie. Die Grundidee findet sie gut, nur die Ausflügler, von denen Lank leben würde, seien vorbeigefahren. Obwohl sich die Veranstaltung für sie nicht rentiert habe, könne sie sich vorstellen, nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

„Es war ein Erfolg, den wir jetzt mit einem schönen Abend ausklingen lassen“, sagte Christoph Peters, Sportlicher Leiter beim TSV Meerbusch. 300 Zuschauer-Plätze für „Die drei Tenöre“ wurden in der Gastronomie verkauft. „Wir sind stolz und zufrieden und haben schon abgesprochen, dass ’Lank läuft’ erneut stattfinden wird“, sagt Christoph Peters sichtlich erfreut.

(StadtSpiegel)