| 10.00 Uhr

C1-Deutschprüfung vor Ort

C1-Deutschprüfung vor Ort
Ein Gewinn für alle: Die Zusammenarbeit zwischen VHS Meerbusch, Hochschule Ruhr West und Hochschule Niederrhein ermöglicht in Meerbusch mehrere C1-Prüfungstermine pro Jahr. V.l. Dr. Juliane Rytz, Béatrice Delassalle-Wischert, Simone Gebhardt-Bürkle, Oliver Kuller. FOTO: VHS
Die VHS Meerbusch und Hochschulen Niederrhein und Ruhr West arbeiten zusammen. Von Kellys Grammatikou

Meerbusch. Für Personen mit Migrationshintergrund gibt es bei der Volkshochschule Meerbusch ab sofort die Möglichkeit, in regelmäßigen Abständen die für das Studium in Deutschland notwendige Sprachprüfung C1 abzulegen. Möglich wurde dies, weil die Meerbuscher Bildungseinrichtung sich unlängst zum offiziellen ’telc Kompetenzzentrum Hochschule’ qualifizierte. Ein Titel, der von der VHS-Prüfungsinstitution telc gGmbH vergeben wird, einer Tochtergesellschaft des Deutschen Volkshochschulverbands. Damit die notwendige Teilnehmerzahl erreicht wird, um die Prüfung auf Oberstufenniveau regelmäßig vor Ort durchzuführen, hat sich die VHS jetzt mit der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach sowie der Hochschule Ruhr West (HRW) in Mülheim an der Ruhr zusammengeschlossen. Die Prüfung eignet sich für Personen, die bereits sehr gut Deutsch sprechen und ein Studium bzw. eine Ausbildung antreten möchten. Simone Gebhardt-Bürkle, Leiterin des Sprachenzentrums Mönchengladbach an der Hochschule Niederrhein, unterstreicht: „Ich erhoffe mir eine gute Zusammenarbeit, da wir bislang kein C1-Testzentrum sind und selbst keine Prüfungen abnehmen können“.

Rund 45 Personen pro Jahr würden an der Hochschule Niederrhein auf die Prüfung vorbereitet werden. Auch für Dr. Juliane Rytz vom Studienintegrationsprogramm der Hochschule Ruhr-West (HRW) ist der Prüfungsstandort VHS Meerbusch optimal: „Wir setzen vor allem auf die gute und entspannte Prüfungsatmosphäre mit persönlicher Betreuung“.

VHS-Leiterin Béatrice Delassalle-Wischert verweist darauf, dass explizit auch externe Prüfungskandidaten sehr herzlich willkommen seien. Neben Hochschulaspiranten könnten dies womöglich Mitarbeiter hiesiger Unternehmen sein, die im Rahmen einer beruflichen Weiterbildung einen Sprachabschluss auf hohem Niveau benötigten. Auch passgenaue Prüfungsvorbereitungstrainings könnten auf Wunsch von der VHS angeboten werden. Programmbereichsleiter Oliver Kuller ist bei der VHS für die C1-Prüfungen zuständig und informiert, dass es für die Prüfung am 23. März 2019 noch freie Plätze gebe. Anmeldeschluss sei Montag, der 4. Februar 2019. Eine weitere Prüfung sei im Frühsommer geplant. Alle Interessenten wenden sich gerne an die VHS unter 02159 916500 oder volkshochschule@meerbusch.de

(StadtSpiegel)