| 09.31 Uhr

Schützen gedenken den Verstorbenen

Büderich. Zur Jahreshauptversammlung am Sebastianustag (20. Januar) gedenken die Schützen ihrer Verstorbenen, an die auch zum öffentlichen Gedenken am Alten Kirchturm im Rahmen des Schützenfestes noch einmal erinnert wird. Im Jahr 2017 verstarben Helmut Poell (Artillerieverein) und Heinrich Steins (Jägerzug Hermann Löns), beide Träger des Hohen Bruderschaftsordens und ehemalige Minister. Mit Adolf Gorgs (St. Sebastianus-Fahnenzug) verstarb ein Goldjubilar, der nicht nur bereits 1959 Minister gewesen ist, sondern auch mit dem Bundesverdienstkreuz und dem St. Sebastianus-Ehrenkreuz ausgezeichnet war. Ebenfalls Träger des St. Sebastianus-Ehrenkreuzes und Ex-Minister war der Goldjubilar Josef Eisheuer (Reiterverein). Manfred Erler von den Scheibenschützen war ebenfalls Träger des Hohen Bruderschaftsordens. Nur wenige Wochen vor dem Schützenfest verstarb noch der Senior der Burenkompanie Hans Schäfer, Großvater des neuen Ehrenkönigs Sascha Schäfer. Von Alexander Ruth
(StadtSpiegel)